Themen dieses Blogs:

Spiritualität, das Leben, Motivation, innen und außen, Impulse, Entspannung, ganzheitlich denken, Unternehmer sein, Märchen, Esoterik, Reiki, Energiearbeit, querdenken, Mensch sein, Erfolg, alternative Heilmethoden, Aura Soma, Zeitgeschehen, Selbstwert, Kommunikation, spirituelle Unternehmer, Advaita, Bachblüten, Liebe, Nondualität - u.a.

Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 29. Mai 2013

Delphine statt Dauerregen ...

Bei dem Regen hier z.Zt. in Aachen träume ich mich gerade nach Sinai zurück, wo ich vor einigen Jahren mit Delphinen geschwommen bin. So war nass werden wenigstens schön!!! ....
 
 

Montag, 20. Mai 2013

Was Kinder lernen sollten

Fotolia.com © Daria Miroshnikova
Wenn ein Kind kritisiert wird,
lernt es zu verurteilen.

Wenn ein Kind angefeindet wird,
lernt es zu kämpfen.

Wenn ein Kind verspottet wird,
lernt es schüchtern zu sein.

Wenn ein Kind beschämt wird,
lernt es sich schuldig zu fühlen.

Wenn ein Kind verstanden und toleriert wird,
lernt es geduldig zu sein.

Wenn ein Kind ermutigt wird,
lernt es, sich selbst zu vertrauen.

Wenn ein Kind gelobt wird,
lernt es, sich selbst zu schätzen.

Wenn ein Kind gerecht behandelt wird,
lernt es, gerecht zu sein.

Wenn ein Kind geborgen lebt,
lernt es zu vertrauen.

Wenn ein Kind anerkannt wird,
lernt es, sich selbst zu mögen.

Wenn ein Kind in Freundschaft angenommen wird,
lernt es, in der Welt Liebe zu finden.

tibetische Weisheit

Donnerstag, 16. Mai 2013

So werden Sie glücklicher als Gott

Zitat aus dem Buch von Neale Donald Walsh:

Glücklicher als Gott - in 17 Schritten

1. Beenden Sie die Trennungstheologie
2. Vergessen Sie nie, wer Sie sind
3. Gewähren Sie anderen, was Sie selbst möchten
4. Nichts, was Sie sehen, ist real
5. Sagen Sie sich: „Ich bin nicht meine Geschichte.“
6. Nur Vorlieben, keine Abhängigkeiten
7. Sehen Sie die Vollkommenheit
8. Meiden Sie unnötige Dramatik
9. Wissen, was Traurigkeit ist
10 . Streiten Sie nicht länger mit dem Leben
11 . Lassen Sie alle Erwartungen fallen
12 . Haben Sie Verständnis mit sich
13 . Sprechen Sie Ihre Wahrheit immer gleich aus
14 . Achten Sie auf Energien und Schwingungen
15 . Lächeln Sie
16 . Singen Sie
17 . Sie müssen wissen, was im Ernstfall zu tun ist

Quelle:

http://mein.weltinnenraum.de/group/gmggruppenealedonaldwalsch/forum/topics/gluecklicher-als-gott-in-17

Weitere Informationen:

Mittwoch, 15. Mai 2013

Die Macht der Feder

Wenn du glaubst, keinen Einfluss auf das Gesamtgeschehen zu haben, dann schau dir hier einmal die Macht der Feder an! Enjoy! ;o)

Montag, 13. Mai 2013

Ein Mensch, der gibt, hat keinen Mangel.

Fotolia.com © gander30

Ich möchte gern ein Zitat von Karl Pilsl mit euch teilen, dass mich sehr anspricht und in der heutigen Zeit mehr denn je beachtet werden sollte

++++++++++++.

Ein Mensch, der nimmt, hat nie genug. 

Ein Mensch, der gibt, hat keinen Mangel.

Welch eine herausfordernde Aussage - direkt aus der Bibel. Wer nimmt, hat nie genug. Wer gibt, bekommt immer mehr.  Geben ist seliger als Nehmen. Auch das ist ein altes biblisches Sprichwort, aber viele Menschen haben den Sinn dahinter und die Power, die da darin steckt, noch nicht erkannt.

Wer nimmt, hat immer nur das, was er sich gerade genommen hat. Wer aber gibt (Sämann sein ist sein Lifestyle), löst damit einen gewaltigen Multiplikationsprozess aus, denn die Menge der Ernte ist immer viel größer als die Saat.

"Gib, und es wird dir gegeben werden, in reichem, vollen, gehäuften, überfließenden Maße wird man dich beschenken, denn mit dem Maß, mit dem du misst, wird dir gemessen werden."

Du fragst vielleicht: Aber wie soll ich denn geben, wenn ich nichts habe? Hier ist das Geheimnis: Dein Investmentkapital ist Zeit. Du hast jeden Tag 24 Stunden. Zeit ist Geld (sogar mehr als Geld). Wenn du deine Zeit richtig investierst - in deine Problemlösungsfähigkeit für andere Menschen, dann ist Geld die automatische Folge.

Daher ist es so wichtig, dass du niemals aufhörst, in dich selbst zu investieren. Denn nur was du in dich selbst investierst, bringt in dir selbst reiche Ernte hervor und mit dieser Ernte kannst du dann vielen Menschen - als Sämann in deren Leben - wieder helfen.

Das, was du in dich selbst investiert hast, kann dir niemand nehmen. Auch kein Insolvenzverwalter. Das Samenkorn, das in dir LEBT, ist dann wieder dein Startkapital für eine neue Zukunft.

Fazit:
Vergiss daher nie darauf, IN DICH zu investieren; in deine Persönlichkeits-Entfaltung, in deine Talente, deine Einzigartigkeit und in deine Problemlösungs-Fähigkeiten. Darin liegt deine sichere Zukunft.  

Karl Pilsl
RESCUE REMEDY

Die Weisheit des Tages