Themen dieses Blogs:

Spiritualität, das Leben, Motivation, innen und außen, Impulse, Entspannung, ganzheitlich denken, Unternehmer sein, Märchen, Esoterik, Reiki, Energiearbeit, querdenken, Mensch sein, Erfolg, alternative Heilmethoden, Aura Soma, Zeitgeschehen, Selbstwert, Kommunikation, spirituelle Unternehmer, Advaita, Bachblüten, Liebe, Nondualität - u.a.

Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 31. Mai 2012

Dienstag, 29. Mai 2012

Film: Nichts zu verzollen ...


Moin moin !

Gestern nachmittag kamen meine Freundinnen zu Besuch und wir machten es uns in meinem Garten gemütlich. Eine von Ihnen hatte mir einen Film auf DVD mitgebracht: "Nichts zu verzollen." Ein FIlm um Grenzen, Miteinander und Menschlickeit und über Liebe, die Grenzen überwindet. Den mussten wir natürlich sehen ...



Und um Grenzen und gedankliche Vorstellungen zu überwinden, holten wir meinen Laptop in den Garten und sahen den Film im Garten. Die anschließende Diskussion über Grenzen und Liebe - die war doch wohl klar, oder?

Wie steht's denn bei euch mit Sicherheit, Grenzen und dem Thema Freiheit, das fest dazu gehört? Ich geb mal zwei Anregungen:

Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht,
ist zu Recht ein Sklave.
Aristoteles

Wer die Freiheit aufgibt
um Sicherheit zu gewinnen,
verliert beides.
B. Franklin

Ich wünsch euch einen grenzüberschreitenden, freien und dennoch sicheren Dienstag!
Gudrun

Sonntag, 27. Mai 2012

Raus aus den alten Schuhen! Vortrag von Robert Betz

Diesen Vortrag sollte man sich gelegentlich anhören. Vor allem so mancher Konzernchef, Banker, Manager, Politker, .... ;o)

Samstag, 26. Mai 2012

Jeder ist ein Mond ...

Moin und Tach ihr Lieben,

gestern abend stand ich in meinem kleinen Gärtchen und bastelte aus Weidenzweigen einen Bogen als Eingang zu meinem grünen Reich. Der soll irgendwann mit Rankpflanzen bewachsen sein, so dass ich dahinter eine kleine grüne Oase nur für mich habe. Um entspannen zu können, mich zurück ziehen zu können in die grüne Höhle.

Heute morgen dachte ich über das Weitermachen daran nach und dabei lief mir spontan dieser Spruch von Mark Twain über den Weg:

Jeder ist ein Mond
und hat eine dunkle Seite,
die er niemandem zeigt.

Müssen wir uns manchmal zurück ziehen, um die eigenen negativen Gedanken und Gefühle zu verarbeiten, um dann wie Phönix aus der Asche wieder mit frischem Mut emporzusteigen?

Wie macht ihr das an diesem langen Wochenende?

Ich wünsch euch eine wundervolle Zeit!
Gudrun

http://marketingberatung-aachen.blogspot.de/
http://autoren-training.blogspot.de/
http://lachen-ist-liebe.blogspot.de/

Freitag, 25. Mai 2012

Kommunikation heute ...

Die Kommunikation heute hat sich stark verändert und wird sich auch weiterhin - nicht zuletzt durch das Internet - stark verändern. Auch Marketing ist heute mit mehr "spirit" versehen. Via Internet können schnell und leicht Dinge mit anderen Menschen geteilt werden. Große Mengen von Menschen schließen sich sozialen Netzwerken an und kommunizieren die Dinge, die sie wirklich bewegen.

Aber "Social Networks" sind nicht nur zum Spielen da oder für scheinbar oberflächliche Kommunikation mit "Freunden", die man gar nicht kennt. Sie dienen dem Austausch von Freundlichkeiten genauso wie der Empfehlung - oder auch dem Gegenteil ... - von Produkten und Dienstleistungen.

Seit dem Börsengang von Facebook - mehr als 100 Milliarden Dollar ist das keine 10 Jahre ale Unternehmen wert ... - vor wenigen Tagen boomt die Nachfrage wieder. Immer mehr Kleinbetriebe, Freiberufler und Selbständige wollen - und sollten ! - sich diesem boomenden Geschäftsfeld anschließen.

Wenn Sie noch keine Facebook-Fanpage haben, dann nutzen Sie doch mein Juni-Angebot und kommen Sie in Kontakt mit mehreren Hunderttausend Deutschen, die vielleicht auf Ihren Hinweis oder Ihr Produkt gewartet haben.



Dienstag, 22. Mai 2012

Mit Bachblüten Geld verdienen

Ich bin Betreiberin mehrerer Blogs, die regelmäßig gelesen werden. Betriebswirtschaftlich soll sich die Arbeit an einem Projekt auch lohnen und nicht ausschließlich Spaß sein. So können oder sollten Blogger und Webseiten-Betreiber durch das Schalten von Anzeigen einen Nebenverdienst erwirtschaften.

Ich suche mir Partner-Programme aus, die ich aufgrund meiner Interessen vertreten kann. 


Seit über 25 Jahren bin ich zufriedener Anwender der Bachblüten von Dr. Edward Bach und benutzte diese Produkte regelmäßig. Daher fällt es mir leicht, diese auch zu empfehlen. Da die Firma ein Partner- oder Affiliate-Programm anbietet, so dass Werbeanzeigen von Bachblüten auf meinen Webseiten integriert werden können, hab ich mich hier dem Programm angeschlossen.

Rescue PastillesEs ist ganz einfach: Fertige "Banner" (Bilder), die mit einem Link versehen sind und zur Webseite des Unternehmens führen, werden als html-Code im Blog oder der Webseite eingebaut. 

Mit dem nachfolgenden Link 



oder einem Klick auf das nebenstehende Bild können Sie sich ebenfalls zum Partnerprogramm anmelden, wenn Sie einen Blog betreiben oder eine Webseite haben und die Bachblüten selbst empfehlen möchten - es gibt bis zu 5% Provision für Verkäufe. 

Viel Erfolg !


Samstag, 19. Mai 2012

Film: Lachsfischen im Jemen

Ebbe und Flut, geben und nehmen, die ewigen Gezeiten des Lebens ...

Wenns bei mir die Sturmflut hat, liebe ich es, mich zurückzuziehen und in Ruhe einen Film zu schauen. So auch gestern ...

Meine Freundin suchte einen Film ganz nach meinem Geschmack aus: "Lachsfischen im Jemen". Ein gut betuchter Scheich will in seinem Land Lachse fischen. Und mit Geld kann man so ziemlich alles bewerkstelligen. Allerdings ruft Geld auch Gegenspieler aufs Tapet ...

Dieses Bild gehört nicht zu dem genannten Film ...
Ein bißchen Liebe, ein bißchen Wasser, ein bißchen Geld und Machtspielchen, ein bißchen Action, ein bißchen Loslassen, ein bißchen Zeitkritisch, ein bißchen verrückt. "Anders" halt ...

Und wer Zeit und Lust hat, sollte ihn sich ansehen! Und auf gar keinen Fall die letzten Minuten des Films und seine Botschaft verpassen.

http://lachsfischen-im-jemen.de/

So begebe ich mich an den heutigen Ebbe-und-Flut-Tag und wünsche ein schönes WE!

Freitag, 18. Mai 2012

Nichts hören, nichts sehen ...

Im Internet-Zeitalter funktionieren die Dinge etwas anders ....


Übersetzung: Niemand hat etwas übers bloggen gesagt ...

Energetisierte Glasobjekte

Er ist Unternehmer mit Leib und Seele. Und er ist Energiefühlig: Jürgen Pfeifer, Inh. der Firma ActiVitum, die wunderschöne energetisierte Glasobjekte vertreibt. Hier ein kurzes Portrait:

++++

Jürgen Pfeifer war 37 Jahre der Meinung, dass jeder „Geistheiler“ in die Psychatrie einzuweisen wäre… Dies hat sich grundlegend geändert.

Zwischen 2001 und 2003 hat er gelernt Energien zu spüren, die feinstofflich sind. Ab 2005 wurde er „eingeweiht“. Von wem? Keine Ahnung. Womit? Keine Ahnung.

Es war so, dass er alle Fähigkeiten auf einmal freigeschaltet bekam, nachdem er JA zur Energiearbeit gesagt hatte. Bis heute kommt er an jede Energieform heran, die Menschen angefragt haben.

Diese Energien stellt er den Menschen zur Verfügung, entweder als energetisiertes Glasobjekt oder aber in Form einer zielgerichteten Behandlung. Hierbei kommt es ihm darauf an, dass die Ursachen behandelt werden und nicht die Symptome.

Zu diesem Zweck bietet er Einzel- oder Gruppensitzungen, Seminare und Vorträge an. 

Viele Dinge, die das Bewusstsein, als auch das Herz erreichen, stehen in seinem Buch: Die Kristallstadt (Merkaba-Verlag).
 
Ihm ist wichtig, dass die Menschen in ihre Kraft kommen und zu sich selbst finden. Hierbei unterstützt er die Menschen mit Bewußtseinsarbeit, Energiearbeit und liebevoller Begleitung durch so manche Lebenskrise.

Ehrlich, direkt und lebensnah.

Zum Wohle Aller.


Jürgen Pfeifers persönlicher Blog:

Jürgen Pfeifers Facebook-Seite:



Donnerstag, 17. Mai 2012

Macht die Städte wieder grün !

++ Zitat ++

Wie Guerilla-Gärtner illegal Städte begrünen

Heimlich begrünen Tausende Hobby-Gärtner deutsche Städte. Ihre Waffe ist die Samenbombe – eine effektive Mischung aus Erde, Dünger und Samen. Nicht überall sind die Anarchisten wohlgelitten. Von Christin Bohmann


Hier ist der ganze Artikel zu finden:
http://www.welt.de/dieweltbewegen/article106186353/Wie-Guerilla-Gaertner-illegal-Staedte-begruenen.html

Dienstag, 15. Mai 2012

Hetzen - immer nur hetzen?


Ich bin heute morgen mit der sehr lebhaften Erinnerung an meinen Traum aufgewacht. Im Traum sah ich Tausende Menschen, die am hinterhetzen waren. Sie hetzten einem Job hinterher, einem Star, der neuesten Mode, einem Termin oder Auftrag und auch ihren Partnern oder Kindern. Alle waren ausser Atem, wirkten gestreßt und kreidebleich.

Ich muss das im Traum ganz furchtbar gefunden haben, denn das Hetzen riss mich förmlich aus dem Traum heraus. Und als ich die Augen aufschlug und das morgendliche Vogelgezwitscher vor meinem Fenster hörte, atme ich erstmal tief durch und dachte einen Augenblick über den Traum nach.

Ist es das nicht, was wir Menschen tun? Hilft es uns, wenn wir immer weiter nach den alten Regeln leben und machen, was immer gemacht wurde, nur schneller?

Sollten wir den Prozess nicht eigentlich umdrehen, zu uns selbst kommen, entschleunigen und mehr auf uns und unsere Bedürfnisse achten? Oder halten wir es so, wie ein SMS-Spruch es uns sagt:

Man merkt erst dann, was man verloren hat,
wenn es zu spät ist.


Bin gespannt, was ihr dazu meint und wünsche euch einen hetz-freien Tag!

Montag, 14. Mai 2012

Weshalb suchst du dir keinen Job?

Manchmal wird es eng für einen Selbständigen, wenn kein Auftrag winkt oder ein dringend benötigter Zahlungseingang eines Kunden einfach nicht kommen will. Auch ich habe sehr oft überlegt, einen Job anzunehmen und am Monatsersten mein Gehalt auf dem Konto zu haben. Einerseits ist das sehr praktisch. Und andererseits tötet es meine Träume und meine Freiheitsliebe.

Jeder der Träume hat, sollte unterstützt werden so zu handeln. Ich meine hier nicht, das Faulpelze unterstützt werden sollten, nein. Aber Träume, für die man sich einsetzt, die sind unterstützenswert!

Bei RICHDAD fand ich die Beschreibung von den zwei extrem erfolgreichen und finanziell unabhängigen Finanzberatern Kim und Robert Kiyosaki. Und sie sprechen mir aus dem Herzen.

+++ Zitat +++


Weshalb sucht ihr euch keinen Job?

Im Jahr 1985 waren Robert und Kim Kiyosaki arbeits- und obdachlos. Sie hatten keine Ersparnisse mehr, der Rahmen ihrer Kreditkarten war ausgeschöpft und sie lebten in einem alten braunen Toyota mit verstellbaren Sitzen, die ihnen als Betten dienten.

Nach einiger Zeit begannen sie die bittere Wirklichkeit zu begreifen – wer sie waren und worauf sie zusteuerten.

Ihre Obdachlosigkeit dauerte noch zwei weitere Wochen. Eine Bekannte bot ihnen ein Zimmer im Haus an als sie erkannte in welch verzweifelter Lage sie steckten. Dort lebten sie neun Monate.

Sie ließen nichts über ihre Situation verlauten. Nach außen hin erweckten sie einen normalen Eindruck. Als ihre Freunde und Familie von ihrer Notlage hörten, lautete die erste Frage stets:

„Weshalb sucht ihr euch keinen Job?“

Für Robert und Kim war es schwer jemanden zu erklären, der seine Arbeitsstelle schätzt, weshalb man keinen Job möchte.

Hier findet ihr den weiteren Artikel:
http://www.richdad.de/allgemein/weshalb-sucht-ihr-euch-keinen-job

Cashflow-Club Aachen: http://cashflow-club-aachen.blogspot.de/

Sonntag, 13. Mai 2012

Alternativer Nobelpreis für Ina May Gaskin

Diese Frau hat wirklich etwas bewegt und war mit eine der Vorreiterinnen für eine neue Art zu Denken und zu handeln. Jetzt erhält sie den alternativen Nobelpreis:

++++ Zitat ++++

Frankfurter Rundschau
Alternativer Nobelpreis 
für Ina May Gaskin
Eine Hebamme verändert die Welt

Sie gilt als Mutter der authentischen Geburtshilfe und übt beißende Kritik an dem, was in unserer Kultur aus der Geburt geworden ist:

Die Amerikanerin Ina May Gaskin wird mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet.

Wenn man Ina May Gaskin reden hört, dann möchte man nie mehr ein Krankenhaus betreten. Schon gar nicht, um ein Kind zur Welt zu bringen.  [ .... ]

http://www.fr-online.de/panorama/alternativer-nobelpreis-fuer-ina--may-gaskin-eine-hebamme-veraendert-die-welt,1472782,11254982.html

Samstag, 12. Mai 2012

Vom Streben nach Glück

Guten Morgen, guten Tag,
hallihallo hallöle!

Heute morgen bin ich mit dem Gedanken aufgewacht, heute endlich etwas tun zu müssen, was ich schon seit Tagen vor mir herschiebe.

Es bringt mir nur Arbeit. Es bringt kein Geld. Es verschönert nicht. Ich weiß nicht einmal, was dabei rauskommen wird. Ob es überhaupt Sinn machen wird. Ich werde aber Stunden damit beschäftigt sein.

Am Ende für mich. Vielleicht nur als Zeitvertreib. Vielleicht umsonst. Aber ich habe es dann getan, Und fühl mich dann besser.

Kennt ihr das? Dann macht es wie Will Smith in dem Film "das Streben nach Glück", als er zu seinem kleinen Sohn sagt (Zitat):


Lass dir von niemandem je einreden,
dass Du etwas nicht kannst.
Auch nicht von mir! Okay?


Wenn du einen Traum hast,
musst du ihn beschützen!


Wenn andere was nicht können,
wollen Sie dir immer einreden,
dass du es auch nicht kannst.


Wenn du etwas willst,
dann mach es. 

Basta!




In diesem Sinne - ein wundervolles Wochende!

Freitag, 11. Mai 2012

Hildegard von Bingen heiliggesprochen

Ob Sie nun Heilige ist oder nicht - sie hat der Nachwelt sehr viele Dinge hinterlassen, an die auch die modernen Menschen sich tagtäglich erinnern sollten, ob es um Ernährung oder sanfte Heilmethoden geht.

Schön, dass man sich ihrer jetzt - hoffentlich - noch mehr erinnert. Vor allem in Kreisen, wo oft über alternative Heilkunde gelächelt wird.

++ Zitat ++

Hildegard von Bingen heiliggesprochen
Eine neue Heilige

Die Benediktinerin Hildegard von Bingen ist von Papst Benedikt XVI. zur Heiligen der Universalkirche erhoben worden.

Die in Bermersheim geborene und in Rupertsberg gestorbene Mystikerin wird bereits in den deutschsprachigen Bistümern sowie im Benediktinerorden als Heilige verehrt. Da sie jedoch nie offiziell heiliggesprochen wurde, war eine Bestätigung durch den Papst Voraussetzung für eine weltkirchliche Verehrung.

Hier ist der ganze Artikel zu finden:
http://www.domradio.de/aktuell/81747/eine-neue-heilige.html


Donnerstag, 10. Mai 2012

Michael Jackson: "Live for Now" - "Lebe im Jetzt"

Manchmal bin ich wirklich unsicher ... Ist so eine Kampagne mit dem verstorbenen Michael Jackson einfach eine lukrative Geschäftsidee, so nach dem Motto "Wir benutzen mal Trends und eine bekannte Person des öffentlichen Lebens, um richtig gut Kohle zu machen"- oder wird einfach der Zeitgeist "Lebe im Jetzt!" aufgeschnappt, um mit bekannten Persönlichkeiten einen neuen Trend zu kreieren bzw. diesen zu unterstützen?

Der neueste Marketing"skandal" betrifft besagten Michael, der derzeit auf Pepsi-Cola-Dosen prangert.

+++ Zitat +++

Marketing-Gags
Geisterhafte Werbung
VON SEBASTIAN MOLL

http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1334258342600&openMenu=1013083806405&calledPageId=1013083806405&listid=1018881578737 

Findest ihr es schön oder abstoßend? Hilft es euch, euch an den Pop-Giganten zu erinnern oder ist es eher geschmacklos? Oder spricht da einfach der Trend der Zeit?




Montag, 7. Mai 2012

Kongress "Medizin und Bewusstsein" - Sept. 2012 in LInz

Kongress "Medizin und Bewusstsein"
vom 29. bis 30. September 2012
in Linz (Donau) - Österreich - im Festsaal des PALAIS

mit Dr. Rüdiger Dahlke, Rita Fasel, Angelika Gulder, Thomas Künne, Dr. Peter Reiter, Keith Sherwood, Dr. Johann Loibner, Martin Weber

Veranstalter:
Dr. Rüdiger Dahlke, Wolfgang und Jens Maiworm

Sponsoren:
Nymphenburger Verlag, Aquamarin-Verlag, Mankau-Verlag, Soliform, Bio-Thek und Rückgrad e.V., Weber-Bio

Versäumen Sie es nicht, diesen Kongress zu besuchen. Unabhängig davon, ob Sie sich mehr für Medizin oder Bewusstsein interessieren, werden Sie Ihr ganzheitliches Verständnis in beiden Bereichen fördern und damit für sich selbst und für die ganze Gesellschaft einen wertvollen Beitrag zur Gesundung im Physischen und Psychischen erwirken.

Sie werden hochwertige Informationen zur Erfüllung von Lebensräumen und Lebensträumen erhalten. Vielleicht wird an der einen oder anderen Stelle das naturwissenschaftlich geprägte Weltbild in Frage gestellt, doch im Sinne einer psychosozialen Gesundung in allen Lebensbereichen ist dies gewollt und notwendig.

Buchen Sie JETZT !

Wir erwarten 616 Besucher -
warum genau so viele?
Weil der traumhaft schöne Festsaal im PALAIS in Linz nicht mehr fasst.

Was erwartet Sie, wenn Sie JETZT buchen?

1. Auf der materiellen Ebene der Vorteil, bis 15. Juni zu vergünstigten Konditionen teilnehmen zu können.

2. Auf der seelischen Ebene: Das Gefühl haben zu dürfen, an einer Veranstaltung teilnehmen zu können, bei der Sie Informationen erhalten, die den Bewusstseins-Prozess ins Schwingen bringt, dass unser individuelles Leben einem gesetzmäßigen Plan folgt - und diese Erkenntnis "Bewusstseins-Medizin" genannt werden darf, die den Zusammenhang zwischen Körper, Seele und Geist offenbart.

3. Auf der geistigen Ebene: Sie dürfen sicher sein, dass die Referentinnen und Referenten jeweils in ihren Disziplinen, die sie Ihnen vorstellen, verantwortungsbewusste Experten sind, die nur ein Ziel haben: Ihnen deutlich zu machen, dass Sie sich selbst verantwortlich sind, dass Sie entsprechend Ihres Lebensplans eine ganz spezifische, einzigartige Aufgabe zu erfüllen haben: JETZT!

4. Diese Komponenten des Seins - Körper, Seele, Geist - sind die Träger der Spiritualität, die gelebt werden will - in jedem Augenblick. - Im besten Fall erfahren Sie in jedem Augenblick (JETZT) dann die Ewigkeit, das Zeitlose.

Informationen und Buchung:
www.medizinundbewusstsein.de

Johanniterhof-Seminare
Wolfgang Maiworm
Eppenhainer Str. 1 a, 65779 Kelkheim
Tel. 06174-2599460
Fax: 06174-203810

Mail: info@medizin-bewusstsein.de

Dürfen wir wollen ?



WENN ICH NUR DARF WENN ICH SOLL,
ABER NIE KANN, WENN ICH WILL,
DANN MAG ICH AUCH NICHT,
WENN ICH MUSS.

WENN ICH ABER DARF,
WENN ICH WILL,
DANN MAG ICH AUCH,
WENN ICH SOLL
UND DANN KANN ICH AUCH,
WENN ICH MUSS.

DENN SCHLIESSLICH, ...
DIE KÖNNEN SOLLEN,
MÜSSEN AUCH WOLLEN DÜRFEN.


Graffiti am U-Bahnhof Berlin Alexanderplatz im Herbst 1989

Dürft ihr wollen oder sollt ihr noch?

Ich wünsch euch nen schönenTag !

Sonntag, 6. Mai 2012

Müßiggang ist aller Laster Anfang ???


Bei der Financial Times Deutschland fand ich einen unglaublich guten Artikel über eine moderne Art zu Arbeiten.

Zumindest finde ich, dass diese Art der "Arbeit" um sich greifen sollte. Es wäre zum Wohle des Einzelnen, zum Wohle der Kreativität und Selbstbestimmtheit und auch zum Wohle der Gesellschaft, die sich erholen könnte vom immer "höher, weiter, schneller". 

Ich denke, dass wir mit dieser Einstellung für alle Menschen auf dem Planeten das Leben wieder lebenswert gestalten könnten.

++ Zitat ++

Müßiggang Faulenzen lernen von Daniel Dösentrieb

Warum arbeiten, wenn man auch schlafen, gärtnern, singen oder Marmelade kochen könnte? Tom Hodgkinson predigt den kreativen Müßiggang - so erfolgreich, dass es fast schon in Arbeit ausartet.
© Bild: 2012 Shaun Curry

Warum arbeiten, wenn man auch schlafen, gärtnern, singen oder Marmelade kochen könnte? 

Tom Hodgkinson predigt den kreativen Müßiggang - so erfolgreich, dass es fast schon in Arbeit ausartet. von Hanna Klimpe, Hamburg

Hier finden Sie den Artikel:
http://www.ftd.de/lifestyle/outofoffice/:muessiggang-faulenzen-lernen-von-daniel-doesentrieb/70022242.html#utm_source=rss2&utm_medium=rss_feed&utm_campaign=/karriere-management/karriere

Das Buch des Autors:



 

Samstag, 5. Mai 2012

Rentenversicherungspflicht für Selbständige ?

Ich wurde heute durch nachfolgenden Artikel nochmal an die drohende Rentenversicherungspflicht für Selbständige erinnert.

http://t3n.de/news/gefahrdet-rentenpflicht-387534/

Die Altersrenten waren und sind schon bedroht - soll das lecke Fass jetzt durch neue Zwangsgelder gestopft werden?

Wen man sich im Netz umhört, findet man allerlei gute Beiträge dazu. Und vor allem findet man auch die Informationen, dass private Vorsorge wesentlich lukrativer ist. Man sollte einfach einen Vergleich anstellen, was man für monatlich eingezahlte 300 oder 400 Euro am Ende erhält! Wer nicht weiter weiß - ich gebe gern Infomaterial weiter!

 +++++++++++++++++++ Zitat ++++++++++++++++++++++++++++

E-Petition gegen Rentenversicherungspflicht für Selbständige (450 €) - Bitte informieren und mitzeichnen!

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=23835
https://www.facebook.com/keinrentenzwang

AN ALLE SELBSTÄNDIGEN UND MENSCHEN, DIE AM GRÜNDUNGSSTANDORT DEUTSCHLAND INTERESSIERT SIND

►►► DRINGENDER HANDLUNGSBEDARF

►►► E-PETITION MITZEICHNEN:
https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition%3Bsa%3Ddetails%3Bpetition%3D23835

Vielen Selbstständigen droht ab 1. Juli 2013 eine erhebliche Mehrbelastung, die ihre berufliche Existenz gefährden könnte. Bundesarbeitsministerin von der Leyen beabsichtigt, im Jahr 2013 eine Rentenversicherungspflicht für Selbständige einzuführen, die weitreichende Auswirkungen für rund 3 Mio. Selbständige hätte.

Die Pläne beinhalten die Zahlung eines einkommensunabhängigen (!) monatlichen Beitrags von durchschnittlich rund 400 EUR („bis zur Grenze einer Basissicherung“). Zudem soll die Wahlfreiheit, in welcher Form die Altersvorsorge erfolgt, stark eingeschränkt werden („Die Altersvorsorge und ihre Erträge dürfen nicht vererblich, nicht übertragbar, nicht beleihbar, nicht veräußerbar und nicht kapitalisierbar sein. Die Alterssicherung muss als Rente ausgezahlt werden“). Die notwendige Streuung der Altersvorsorge auf unterschiedliche Anlageprodukte (3-Schichten-Modell) wäre dann nur noch schwer möglich.

Auch wenn Übergangsfristen für Gründer geplant sind, ist zu befürchten, dass durch diese Neuregelung Existenzgründungen massiv erschwert würden. Für Selbständige mit geringem Einkommen wäre die Pflichtversicherung existenzbedrohend.

WAS KANN GETAN WERDEN ?

► ePetition zeichnen & unter Freunden & Kollegen verbreiten: https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition%3Bsa%3Ddetails%3Bpetition%3D23835 und hier als Short-Link http://bit.ly/petition_rentenzwang (Ende Mitzeichnungsfrist 22.05.)
► Kampagne entwickeln: http://pad.welovecoworking.com/p/zwangsrente
► Hashtag #rentenzwang auf twitter nutzen
► Page liken: https://www.facebook.com/keinrentenzwang

Achtet beim Verbreiten der Pläne auf inhaltliche Richtigkeit, korrekte Zitate und Quellen sowie eine klare, sachliche Argumentation!

QUELLEN

http://www.gruendungszuschuss.de/unternehmerwissen/geld-steuern/news/blog/das-wird-teuer-ab-2013-rentenversicherungspflicht-fuer-selbstaendige.html
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/selbstaendige-rentenglueck-per-gesetz-11696226.html
http://www.deskmag.com/de/vielen-freiberuflern-droht-naechstes-jahr-das-aus-coworking-376
http://www.buerodienste-in.de/2012/04/rentenversicherung-fuer-selbststaendige-buerodienstleister-bald-pflicht/


Weitere Textvorlagen:
https://docs.google.com/document/d/1LbS6caIwXqOpW9vXnVlEXzctOorMzPsfd6cTU9Bfy0I/edit?pli=1

Donnerstag, 3. Mai 2012

Goldene Löffel

Auszug aus dem Newsletter von Hermann Scherer. Mit freundlicher Genehmigung.
www.hermannscherer.com

++++++++++++ Zitat ++++++++++++++++++++

Perspektivenwechsel:
Goldene Löffel

In Dubai oder Abu Dhabi geboren zu werden, ist wie ein Lottogewinn. Als Einwohner der Vereinigten Arabischen Emirate kennt man keine Sorgen. Die Bildungsaussichten am Golf sind exzellent, die internationalen Schulen sind perfekt ausgestattet und bieten höchstes Niveau. Sie kosten nichts und sind für jeden zugänglich.

Mit 18 Jahren bekommt jeder Bürger vom Scheich ein Stück Land geschenkt und einen Kredit bewilligt, um sich ein Haus zu bauen. Und die ausländischen Arbeitskräfte, die bereit sind, höchste Mieten zu bezahlen, stehen Schlange, um einziehen zu dürfen. Wer sich nicht völlig bescheuert anstellt, ist im Handumdrehen Dollar-Millionär. Harte Arbeit muss niemand verrichten, dazu sind die Ausländer im Land. Strom und Wasser sind umsonst, auch das komplette, exzellente Gesundheitswesen ist ein Geschenk des Scheichs an seine Untertanen.

Das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf ist in den VAE eines der höchsten der Welt. Die Öl- und Gasvorkommen bieten noch auf Jahrzehnte hinaus Reichtum und Überfluss für alle. Per Gesetz muss jedes Unternehmen zu mindestens 51 Prozent einem Einheimischen gehören, so dass auf jeden Fall gesichert ist, dass das Geld im Land bleibt und sich weiter anhäuft.

Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen fahren Porsche, Ferrari und Maserati. Sie gehen shoppen und spielen mit ihren Falken in der Wüste. Sie vertreiben sich die Zeit auf ihren Yachten und reisen auf der Welt herum oder gehen ins Fußballstadion. Sie haben die Mittel und die Möglichkeiten, um auf der ganzen Welt Projekte zu initiieren, Unternehmen zu gründen, Träume zu realisieren.

Aber sie tun es nicht.

Viele der jungen Araber langweilen sich stattdessen zu Tode. In den Schulen hängen sie rum. Sie sind es nicht gewohnt zu lernen und zu arbeiten. Wozu auch? Sie stopfen sich mit süßem Zeug voll und verprassen die Millionen. Beinahe nirgendwo auf der Welt gibt es so viele Diabetiker wie in den Emiraten.

Mittlerweile vergeben die Firmen dort die Jobs nicht mehr so gerne an die jungen Araber, sondern lieber an die ca. 4 Millionen Arbeitsimmigranten. Denn die sind wesentlich fleißiger, zuverlässiger, belastbarer – und billiger als die Einheimischen. Die Arbeitslosenrate in den Emiraten liegt unter den knapp eine Million Einheimischen bereits deutlich im zweistelligen Bereich, Tendenz steigend.

Fett, faul, krank, arbeitslos und ohne Perspektiven? Wenn das das Resultat ist: Warum streben wir alle eigentlich so sehr nach materiellem Wohlstand?

Ich bin davon überzeugt, dass Geld tatsächlich Freiheit bringen kann - aber Freiheit bringt immer Verantwortung mit sich, denn Freiheit und Verantwortung sind ein untrennbares Begriffspaar. Dort, wo die Verantwortung fehlt, fehlt oft die Freiheit und dort, wo die Freiheit fehlt, oft die Verantwortung.

Dienstag, 1. Mai 2012

Direktheit ist besser !

Im Kreise von direkten, ehrlichen Menschen fühlen wir uns wohl. Sie sagen ihre Meinung, und wir wissen, woran wir bei ihnen sind.

Indirekte Menschen, die sich scheuen zu sagen, wer sie sind, was sie wollen und was sie fühlen, sind nicht vertrauenswürdig. Sie bringen ihre Wahrheit auf andere Weise zum Ausdruck, auch wenn sie sie nicht aussprechen. Und das trifft andere oft überraschend.

Direktheit spart Zeit und Energie. Sie macht unsere Opferhaltung, unsere Märtyrerrolle und Tricks überflüssig; sie trägt dazu bei, daß wir unsere eigene Stärke anerkennen; sie schafft respektvolle Beziehungen.

Zitat | Quelle: Autorin Melody Beattie, Kraft zum Loslassen

RESCUE REMEDY

Die Weisheit des Tages