Themen dieses Blogs:

Spiritualität, das Leben, Motivation, innen und außen, Impulse, Entspannung, ganzheitlich denken, Unternehmer sein, Märchen, Esoterik, Reiki, Energiearbeit, querdenken, Mensch sein, Erfolg, alternative Heilmethoden, Aura Soma, Zeitgeschehen, Selbstwert, Kommunikation, spirituelle Unternehmer, Advaita, Bachblüten, Liebe, Nondualität - u.a.

Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 23. September 2010

Erleuchtung im Zuckerpäckchenformat

++ Zitat ++

Ryan Murphys Verfilmung von Elizabeth Gilberts Bestsellerroman «Eat, Pray, Love» bleibt flach

Eiscrème und Spiritualität - auf der Suche nach dem genussvollen Leben und sich selbst reist die New Yorkerin Liz (Julia Roberts) um die Welt. Eiscrème und Spiritualität - auf der Suche nach dem genussvollen Leben und sich selbst reist die New Yorkerin Liz (Julia Roberts) um die Welt. (Bild: pd)


Alexandra Stäheli ⋅ Karma, so lehren uns die verschiedensten hinduistischen und buddhistischen Glaubensrichtungen, basiert auf der unerbittlichen Gesetzmässigkeit von Ursache und Wirkung: Jede physische oder geistige Handlung eines Menschen hat eine direkte Folge auf andere Menschen und kehrt damit letztlich als indirekte Antwort wieder an den ursprünglichen Sender zurück.

Hier ist der ganze Artikel zu finden:
http://www.nzz.ch/nachrichten/kultur/film/erleuchtung_im_zuckerpaeckchenformat_1.7654020.html

++++++++++++++

Also, ich als spiritueller Mensch bin wirklich froh, daß jetzt endlich mal die spirituelle Weltsicht die Kinos erobert und werde mir den Film sicher anschauen, allein um festzustellen, ob es gut umgesetzt wurde ...

Gibt's andere Kommentare oder Sichtweisen dazu?

+++++++++   
Liebe Spirituelle Unternehmer/innen!

Schon seit einigen Jahren sind mir spirituelle Unternehmer/innen ein Anliegen. Aus meinen vielfältigen Erfahrungen mit Autoren und AUsstellern auf unseren Esoterik-Messen weiß ich, daß das spirituelle Business - manchmal oder auch oft - nicht ganz einfach ist.

Die meisten Spirituellen kämpfen genauso mit Wirtschaftskrise, Demotivation, Geldschwierigkeiten, nicht zahlenden Kunden, egoistischen Mitarbeitern usw usw wie jeder andere Selbständige auch.

Gerade fand ich einen Spruch von Anthony Robbins, dem bekannten Motivationstrainer, der mich innerlich leuchten ließ. Ich möchte ihn gern mit euch teilen und gleichzeitig fragen, womit ihr zu kämpfen habt und ob es überhaupt Sinn macht, Spiritualität ins Business reinzubringen.


Auch Dein erfolgreiches Business
ist gelebte Spiritualität.
Anthony Robbins

Ich freue mich sehr auf eure Statements und anregende DIskussionen !



Liebe Grüße
Gudrun
www.gudrun-anders.de

Dienstag, 21. September 2010

Bleiben Sie bei Konflikten "groß".

Diesen "Tipp des Tages" von Anthony Robbins sollten wir uns wirklich zu Herzen nehmen:

+++ Zitat +++

Bleiben Sie bei Konflikten "groß".

Menschen testen manchmal das Gefälle zwischen sich und anderen. Angenommen, Ihr Gesprächspartner möchte etwas, Sie aber sagen Nein. Er gibt Ihnen zu verstehen: „Dann mag ich dich nicht, du Holzkopf ;-)!" Wenn Sie dann nachgeben, erweisen Sie sich als „klein".

Wenn es zu einer Eskalation kommt, Sie verletzende Worte sprechen, haben Sie vielleicht gewonnen, nicht aber „Größe" bewiesen. Sagen Sie sich innerlich: „Ich bin der Große. Ich bleibe klar und sehe weit. Ich gebe dir meine Liebe und mein Verständnis. Ich kann es ertragen, wenn du dich ärgerst, enttäuscht oder momentan böse auf mich bist."

Aus dieser Haltung heraus entwickeln Sie viel leichter eine gute Lösung für den Konflikt. Es gibt keine Patentlösungen, aber aus Ihrem Großsein heraus werden Sie klare Abmachungen treffen, die beste Lösung für beide - Sie können ruhiger bleiben und gelassener.

Wenn Sie nicht weiterwissen, sagen Sie sich still: „Ich bin momentan ratlos, aber ich werde die Situation lösen."

Anthony Robbins

++++++++++++++++++++++ Bleibst du gern groß ??? +++++++++++++++++++

++++ Training für mehr Kreativität und Selbstsicherheit: www.gudrun-anders.de ++++

Donnerstag, 9. September 2010

Kontakt ist Veränderung


Geht's euch nicht auch so:
(fast nur) im Kontakt mit unseren Mitmenschen passiert etwas.

Wir müssen uns auseinandersetzen. Dem einen gefällt dies, dem anderen gefällt genau das nicht. Änderungen und Anpassungen sind an der Tagesordnung und dann müssen wir uns zwangsläufig auch mit unseren Emotionen auseinander setzen.

In Kontakt sein, heißt für mich auch,

- sich mit Veränderungen auseinandersetzen
- Lob annehmen können
- Kritik zu ernten
- Dinge oder Menschen loszulassen
- andere Meinungen akzeptieren lernen
- fühlen, was die Veränderungen in mir bewirken
- Andersartigkeit zulassen

und noch vieles mehr !

++++++++++ Kontakt mit mir: www.gudrun-anders.de ++++++++++++

Sonntag, 5. September 2010

Wie der Gärtner, so der Garten.

eINEN SONNTÄGLICHEN GUTEN mORGEN1

oops - was war das denn? Kraut und Rüben?

....

Apropos Rüben - wo ich grade beim Thema bin ....

Gestern auf der Gesundheitsmesse war ich doch erstaunt, daß "viele von uns" dort vertreten waren. Eine Reikibehandlerin hatte dort ihren stand, eine Shiatsu-Therapeutin, Personal- und Mentaltrainer ...

Es waren viele gute Gespräche mit offenen Menschen, neue Kontakte, neue Möglichkeiten ... Als wir mit mehreren Bekannten dann gemeinsam lachten, meinte eine junge Frau, daß wir damit viel gutes für unseren inneren Garten tun würden. Auf meinen fragenden Blick hin gab sie mir ihre Visitenkarte mit dem Spruch:


Pflege Deine Gedanken, wie der Gärtner seinen Garten.
Dabei achte auf die Früchte genauso wie auf das Unkraut.

Japanisches Sprichwort

Nett, nicht wahr? Und damit wir heute mal international sind, noch das hebräische Pendant:

Wie der Gärtner, so der Garten.

Hebräisches Sprichwort

So, dann mal schwuppdiwupp die alte Leggins angezogen und die Gummischuhe und ab in den Garten, der muss schließlich langsam nach und nach Winterfest gemacht werden. Äpfel pflücken, Rasen mähen, trockene Zweige entfernen, Schuppen aufräumen ... - und gleichzeitig was für die geistige und körperliche Fitness tun!

Ich wünsch euch nen schönen Tag!
Gudrun

Samstag, 4. September 2010

Man sollte nie dem Glauben verfallen, .....

Moijn !!!

Etrwas spät heute, aber das hat seinen Grund ... Ich bin heute morgen schon auf Facebook aufgehalten worden. Da hat mich doch glatt jemand gefunden - wie kam der bloß darauf mich zu suchen??? - von dem ich seit über 20 Jahren nichts gehört habe. Und "zufällig" war er online und wir chatteten eine Weile.

Spannend, was so alles Jahre später zutage kommt! Und spannend zu hören, dass ich SPuren hinterlassen habe. Da schrieb er mir: "Du bist sicher noch immer die engagierte, zupackende liebe Person, die ich von früher kenne." Und ich musste ne Weile darüber nachdenken. Ja, angepackt habe ich schon immer, aber manchmal war ich genau das auch richtig leid ...

Aber so hatte ich heute morgen schon eine Erkenntnis, die auch schon andere ausgedrückt haben:


Man sollte nie dem Glauben verfallen,
eine Gruppe ideenreicher, engagierter Leute 

könnte die Welt nicht ändern.
Tatsächlich wurde sie nie durch etwas anderes geändert.“


Margaret Mead


SO wünsche ich mir für dieses Wochenende, daß wir mal einen kurzen Moment darüber nachdenken, welche SPuren wir schon hinterlassen haben. Ich geh derweil erstmal im Haushalt anpacken und später auf die Gesundheitsmesse ...

Schönes Wochenende!

Gudrun
RESCUE REMEDY

Die Weisheit des Tages